Mittwoch, 14. März 2012

Marmorkuchen und ich bin wieder da!



Hallo liebe Freunde, BloggerInnen, VerfolgerInnen und meine lieber Blog :)
Ich war nun eine lange Zeit weg. Genau gesagt war es ca. 1 Monat. Wie ich auch davon schrieb, bin ich umgezogen. Neue Wohnung, neues Leben... Endlich habe ich auch genug Platz für meine Backutensilien. Hoffentlich werde ich nun mehr backen...Eigentlich wollte ich mit euch einige Fotos meiner Küche teilen, aber sie ist noch nicht ganz fertig! Vielleicht kann ich ja in Zukunft Fotos machen, wenn endlich alles fertig ist.
Mein erster Kuchen in der jetzigen Wohnung war ein Marmorkuchen. Eigentlich mag ich Torten lieber als Kuchen aber dieser ist nicht so trocken und gefällt mir deshalb gut! Die Fotos dazu stammen aber von vorher :) Das Rezept teile ich mit euch, denn es schmeckt lecker! Dieser Marmorkuchen hebt sich von Anderen Marmorkuchensorten ab! Und bevor ich es vergesse, wenn ich mich nicht irre stammt das Rezept von Chefkoch.

Zutaten:
5 Eier
250 g Butter
200 g Zucker
370 g Mehl
250 ml Schlagsahne
100 g Schokolade, geschmolzen
250 g Birnen oder Äpfel

1 Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
einige Tropfen Buttervanillearoma

zum Verzieren: Kuchenglasur, Pinienkerne oder Mandeln
  • Butter, Zucker, Vanillezucker und Aroma schaumig rühren
  • Eiweiße vom Eigelb trennen und die Eigelbe unter die Masse rühren
  • Eiweiß zu Schnee schlagen
  • Nun nur noch mit einem Kochläffel rühren!
  • Mehl und Backpulver in ein Behälter sieben und abwechselnd mit Eischnee und Sahne unter die Eigelbmasse rühren
  • Eindrittel der Teigmasse in eine getrennte Schüssel geben und mit der geschmolzenen Bitterschokolade mischen
  • die restliche Zweidrittel mit kleingewürfelten Birnen oder Äpfel mischen (ich fand Birnen viel leckerer !)
  • Gugelhupfform fetten, bemehlen und die Hälfte vom hellen Teig hineingeben
  • Nun den gesamten Schokoteig darübergeben und zuletzt den Rest des hellen Teigs in die Form geben
  • Den Ofen auf 175°C vorheizen
  • Den Kuchen eine Stunde auf unterster Schiene backen
  • Nach dem Backen den Kuchen nicht sofort aus dem Ofen nehmen sondern die Ofentür leicht aufklappen und den Ofen etwas kühlen lassen
  • Den Kuchen nach ca. 10 Minuten aus dem Ofen nehmen komplett abkühlen lassen
  • währenddessen die Schokoglasur auf Wasserbad schmelzen lassen
  • den Kuchen aus der Form nehmen und die Glasur darübergießen
  • Zuletzt je nach Wunsch mit z.B. geraspelten Mandeln bestäuben.
  • Fertig!

Kommentare:

  1. Schön das Du Deinen Umzug überstanden hast und man wieder etwas von Dir hört. LG

    AntwortenLöschen
  2. Du hast ja auch einen Tortenblog! :-)

    Da gehe ich gleich mal stöbern. Klasse. Und gut, dass der Umzug überstanden ist - das ist doch immer wieder stressig...

    AntwortenLöschen
  3. Hört sich sehr gut an, das Rezept nehme ich mit ;o))
    L G Irène

    AntwortenLöschen
  4. HalloDanke an euch Mädels! Also zum Kuchen: Dieser ist der leckerste Marmorkuchen den ich gegessen habe. Aber am besten sollte man mindestens ein halbes Fläschchen von Buttervanillearoma hinzugeben. Dann schmeckt er am besten!
    LG

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar...